Überspringen zu Hauptinhalt

Kompostwürmer

28,00 87,50 

  • Heimische Wurmart: Eisenia foetida
  • Lieferung in Startsubstrat
  • Würmer in allen Entwicklungsstadien: vom ausgewachsenen Tier, über das Jungtier bis hin zu den Kokons (Eiern)
  • Versand nur bei Temperaturen zwischen 5-25 °C

Auswahl zurücksetzen
Artikel Nr.: Starter-Set-1 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Bei unse­ren Kom­post­wür­mern han­delt es sich um Wür­mer der Art Eisenia foeti­da (lat.), eine in Deutsch­land hei­mi­sche Art. Die Wür­mer wer­den gemein­sam mit Start­sub­strat gelie­fert. Das Sub­strat dient zum einen als schüt­zen­des Medi­um für die Wür­mer beim Trans­port, zum ande­ren aber auch als ergän­zen­des Start­sub­strat für die Wurm­kom­pos­tie­rung. Als allei­ni­ges Mate­ri­al für den Start eines Wurm­kom­posts reicht das Sub­strat jedoch nicht aus. Zwin­gend not­wen­dig für das Wohl­erge­hen der Wurm­po­pu­la­ti­on sind Mikro­or­ga­nis­men. Die­se Destru­en­ten sor­gen dafür, dass der Bio-Abfall für die Wür­mer vor­be­rei­tet wird. Sie kön­nen über beleb­te Gar­ten- bzw. Wal­der­de oder (noch bes­ser) halb­rei­fen Kom­post dem Öko­sys­tem zuge­führt wer­den. Die­ser Zusatz ist unbe­dingt nötig, da im Wurm­sub­strat nicht alle benö­tig­ten Mikro­or­ga­nis­men ent­hal­ten sind. Soll­test du kei­ne Quel­le für die­ses Mate­ri­al haben, dann mel­de dich dazu ger­ne noch­mal per Email bei uns.

Zusätz­lich ist es sinn­voll beim Start für ein Wurm­bett mit aus­rei­chen­dem Volu­men (über Papier oder Kokos­fa­sern) zu sor­gen

Um sicher­zu­stel­len, dass die Kom­post­wür­mer wohl­be­hal­ten an ihrem Ziel ankom­men, wer­den sie nur bei Tem­pe­ra­tu­ren zwi­schen 5 – 25°C Cel­si­us ver­sandt. Sie gehen in einem atmungs­ak­ti­ven Sack, der wie­der­um in einem Papp­kar­ton steckt, auf Rei­sen. Nach dem Erhalt der Wür­mer soll­ten sie schnellst­mög­lich in ihr neu­es Habi­tat, den Wurm­kom­pos­ter, umzie­hen.

Beim Kom­post­wurm der Art Eisenia foeti­da han­delt es sich um einen klei­nen, röt­lich bis lila gefärb­ten Regen­wurm, der mit Vor­lie­be orga­ni­sches Mate­ri­al frisst und sich gut ver­mehrt. Da er zudem zu den streu­be­woh­nen­den Wur­mar­ten gehört, eig­net er sich gut für die Hal­tung in einem Wurm­kom­pos­ter. Tat­säch­lich sind Kom­post­wür­mer recht genüg­sam. Solan­ge sie aus­rei­chend Fut­ter haben, ihr Wohn­um­feld gut tem­pe­riert ist und ihr Wurm­bett (das Kom­post­gut ; ) aus­rei­chend feucht ist, ver­meh­ren sie sich im 3‑Monatstakt. Dadurch steigt die kom­pos­tier­ba­re Men­ge an Haus­halts­ab­fäl­len ent­spre­chend an. Die­ser Pro­zess mün­det in einem natür­li­chen Gleich­ge­wicht zwi­schen Platz- und Nah­rungs­an­ge­bot.

Zusätzliche Information

Anzahl

500, 1000, 2000, 3000

Das könnte dir auch gefallen …

An den Anfang scrollen